3. Ausbildungslehrgang zur Kinderbetreuerin startet im Herbst

Der 3. Ausbildungslehrgang zur NÖ Kinderbetreuerin startete am 14. Oktober2016 im Seminarraum des Waldviertler Kernlands in Ottenschlag. Ein Infoabend findet am 09. September2016 statt.

12 Teilnehmer schlossen im Juni erfolgreich den zweiten Ausbildungslehrgang ab. Aufgrund des großen Interesses startet am 14. Oktober der dritte Lehrgang.

Insgesamt umfasst der Lehrgang 228 Unterrichtseinheiten und ist vom Land Niederösterreich zertifiziert worden. Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen einerseits auf der pädagogischen Arbeit mit Kleinkindern unter 2,5 Jahren sowie deren Entwicklungsschritten. Die Module Kommunikation, Konfliktmanagement, Recht, Ernährung sowie ein umfassender Erste Hilfe Kurs und ein Praxisteil runden die Ausbildung ab. Der Lehrgang wird in Kooperation mit der der VHS südl. Waldviertel und der Kleinregion Waldviertler Kernland durchgeführt.

Bei der Organisation wurde besonders auf die Vereinbarkeit von Kurs und Familie bzw. Beruf gelegt so findet der Kurs abwechselt am Wochenende und an zwei Abenden unter der Woche statt.

Nähere Informationen zum Lehrgang und Anmeldemöglichkeit: VHS Südliches Waldviertel, 07415/6760-30, volkshochschule.swv@wavenet.at www.volkshochschule.swv.at

Kind mit Betreuuerin_Essen2 (002)

 

Musterung 2016

Bürgermeister Alois Fuchs begrüßte am 17. August 2016 die Stellungspflichtigen des Jahrganges 1998 von Dorfstetten herzlich und anschließenden wurden sie ins GH Buchinger – Nagy zu einem Essen eingeladen.

Musterung                                             Foto von links:

Patrick Barth, Andreas Weiringer, Daniel Gattinger und Bgm. Alois Fuchs

Spendenübergabe an Förderzentrum Waldhausen

Im Jahr 1992 wurde in Waldhausen auf Initiative des Elternvereines die erste Einrichtung zur Förderung spastisch behinderter Kinder und Jugendliche geschaffen. Im Therapiezentrum wurden im Jahr 2015 etwa 100 Kinder betreut. In den letzten Jahren hat sich der Bedarf nach einem Bewegungsraum/Therapieraum verstärkt und daher wird beim bestehenden Förderzentrum ein Zubau mit einem großen Therapieraum, einem Einzeltherapieraum und einer Sanitäreinrichtung errichtet. Da eine Landesförderung für den Zubau in Waldhausen in absehbarer Zeit nicht möglich war, hat der Elternverein Förderzentrum Waldhausen, vertreten durch Obfrau Maria Klammer, 4391 Waldhausen, bereits im Dezember des Vorjahres an die Gemeinde Dorfstetten ein Ansuchen um Unterstützung dieses dringend notwendigen Zubaus ersucht. Der Gemeinderat der Gemeinde Dorfstetten hat einstimmig beschlossen, dieses Vorhaben mit einem Betrag von € 1.000,– zu unterstützen. Weiters wurde festgelegt, dass dieses Ersuchen an die Vereine von Dorfstetten weitergeleitet wird. Auch die Vereine von Dorfstetten erklärten sich bereit, diesen Zubau finanziell zu unterstützen und somit konnte am Donnerstag, den 11. August 2016 an den Elternverein Förderzentrum Waldhausen ein
Scheck in Höhe von € 6.000,–
überreicht werden.  Im Anschluss an die Scheckübergabe gab es seitens des Elternvereines für die Überbringer Kaffee und Kuchen.

Die Gemeinde Dorfstetten bedankt sich hiermit bei allen unterstützenden Vereinen von Dorfstetten für die großzügigen Spenden.

DSCN4076

v.l.n.r: Franz Poschenreithner vom Kameradschaftsbund, Lucia Furtlehner und Severin Baumgartner vom Musikverein, Gerda Hochstöger von der Theatergruppe, Norbert Käferböck von der Sportunion, Stefan Radinger von der Passionsspielgruppe, Helene Leonhartsberger vom Bauernbund, Vizebürgermeister Engelbert Klem von der Gemeinde Dorfstetten, Franz Käferböck von der Dorferneuerung, Erhard Hofer von der Freiwilligen Feuerwehr, Karl Haselberger von der Jagdgesellschaft mit der Obfrau des Elternvereines Frau Maria Klammer und Frau Gabriella Sebökne Szabo (Leiterin des Förderzentrums)
nicht am Bild: Vertreter des Holzhackervereines und des Kirchenchor

DSCN4070DSCN4073

 

 

Hauptbezirkstreffen des Österreichischen Kameradschaftsbundes

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Kameradschaftsbundes Dorfstetten fand am Sonntag den 17. Juli 2016 in Dorfstetten das Hauptbezirkstreffen, Bezirksstelle Melk, statt.

Zu diesem Fest kamen aus dem Bezirk Melk und dem angrenzenden Oberösterreich insgesamt 24 Fahnenabordnungen mit mehr als 300 Kameradinnen und Kameraden. Nach dem Empfang der Ortsgruppen, Abmarsch und Defilierung aller Verbände in Begleitung der Musikkapelle Dorfstetten, wurde im überdachten Pfarrhof von Kaplan Mag. Martin Hochedlinger eine Festmesse zelebriert.

Der Obmann des Ortsverbandes Dorfstetten, Herr Franz Poschenreithner konnte zahlreiche Ehrengäste, unter anderem Bundesvizepräsident HBO Ing. Johann Glöckl, den geschäftsführenden Präsidenten Ing. Josef Glaser, Bürgermeister Alois Fuchs sowie die Fahnenpatin Michaela Buchinger, recht herzlich begrüßen.