Coronavirus – ASZ Yspertal geschlossen

Der Gemeindeverband für Umweltschutz und Abgabeneinhebung im Bezirk Melk teilt wie folgt mit:

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter sowie der Kunden ist unser größtes Anliegen, deshalb ergreifen wir alle notwendigen Maßnahmen, um sie zu schützen.

Wir sind jedoch weiterhin, wenn auch eingeschränkt, telefonisch bzw. per E-Mail erreichbar und für Ihre Anliegen offen.

Die Altstoffsammelzentren im Bezirk Melk bleiben – gemäß der Verlautbarung der Regierung – natürlich geschlossen!

Diese Regelung gilt bis auf Widerruf.

Der Lebensweg – Wandersaison 2020

Die ersten Frühlingsboten machen sich schon bemerkbar, und so steht der Start in die zweite Wandersaison am Lebensweg kurz bevor. Neu ist heuer der Wanderpass!

Der 260 Kilometer lange Lebensweg beschäftigt seit seiner Eröffnung im Mai 2018 alle 22 Gemeinden des Südlichen Waldviertels, durch die er führt. Um den begeisterten Wanderern das Erleben auf dem Weitwanderweg noch zu bereichern, arbeitet der Verein zur Errichtung und Erhaltung des Lebensweges stets an Neuerungen. Für dieses Frühjahr ist die Präsentation eines Wanderpasses samt Wandernadel geplant. Der Wanderpass befindet sich aktuell in der grafischen Ausarbeitung, vorgestellt wird er erstmals am 8. Mai. „Spätestens ab diesem Zeitpunkt ist der Stempelpass in allen Gemeinden erhältlich. Beim Einstieg jeder Etappe steht eine Stempelbox, die der Wanderer selbst bedienen kann. Wenn man alle 14 Stationen bewältigt hat, schickt man den Pass einfach an den Verein, dann bekommt man die goldene Wandernadel“, erklärt Vereinsobmann Konrad Friedl.

Bewegung gibt es auch in den Entwicklungsgruppen. Ab dem kommenden Schuljahr soll es etwa ein fixes Paket für Schulexkursionen am Lebensweg geben, das Thema Nächtigen und Essen am Lebensweg wird intensiv behandelt, erste Verpflegungsstationen wurden bereits installiert. „Davon sollen noch mehr entstehen. Allerdings machen diese Stationen für uns auch nur Sinn, wenn sie direkt am Lebensweg liegen“, betont Friedl.

Die Wandertage – am Pfingstmontag sowie am zweiten Samstag im September – werden beibehalten. Allerdings stehen sie ab sofort immer unter einem kulturellen Motto. Der diesjährige Pfingstwandertag führt von Leiben über Artstetten nach Maria Taferl (14 Kilometer). Die zwölfte Etappe beschäftigt sich mit dem Thema „Tod und danach“. Zum Abschluss wird es in der Basilika Maria Taferl ein Kirchenkonzert geben.

Fixiert sind aber auch schon die nächsten Wanderungen. Am 12. September geht es von Gutenbrunn nach Kirchschlag, am 24. Mai 2021 von Els nach Albrechtsberg, und am 11. September 2021 wird von Dorfstetten nach Bärnkopf gewandert.

LogoLeaderregion