Wiener Sängerknaben in Yspertal

Die Marktgemeinde Yspertal bittet um folgende Veröffentlichung:

Am 22. November 2019 findet in Yspertal in der Aula bzw. Sporthalle der HLUW ein Adventkonzert der Wiener Sängerknaben statt.
Karten gibt es in allen Raiffeisenbanken und auf OETICKET.

Veranstalter ist der Sportverein Yspertal.

Einladung zur Haushaltsumfrage

KEM Region Südliches Waldviertel

Liebe Bewohner und Bewohnerinnen des Südlichen Waldviertels!

Das Südliche Waldviertel mit den zwölf Gemeinden
– Artstetten-Pöbring,
– Dorfstetten,
– Hofamt Priel,
– Maria Taferl,
– Münichreith-Laimbach,
– Nöchling,
– Leiben,
– Pöggstall,
– Raxendorf,
– St. Oswald,
– Weiten und
– Yspertal

ist seit Jänner 2019 Klima-und Energiemodellregion (KEM-Region).

Zur Erfassung der IST-Energiesituation wurde eine Haushaltsumfrage erstellt. Wir bitten um zahlreiche Unterstützung und um Teilnahme, damit wir ein aussagekräftiges Ergebnis erhalten.

Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und beantworten Sie die Umfrage vollständig. Ihre Daten werden selbstverständlich anonym behandelt.  

Das Mitmachen lohnt sich, denn unter allen vollständig ausgefüllten Umfragen werden Preise verlost!

Sie können noch bis zum 22. September 2019 mitmachen!

Mit freundlichen Grüßen Tanja Wesely, Klima- und Energiemodellregion Südliches Waldviertel

Haushaltsumfrage Webadresse: https://www.umfrageonline.com/s/d9c87ad

Lebensweg-Herbstwanderung, 14. September 2019

Zeining (Gemeinde Raxendorf) – Weiten – Leiben
Wandern von Herz zu Herz am Lebensweg

3 von 22! Drei Gemeinden gestalten gemeinsam mit dem Verein Lebensweg die Herbst- und Frühlingswanderungen am Lebensweg. Bei der diesjährigen Herbstwanderung sind es die Gemeinden Raxendorf, Weiten und Leiben, die sich um das Wohl der Wanderer kümmern werden.

Aber was steckt hinter der Idee des Lebenswegs und der gemeinsamen Wanderungen? Die Teilnehmer sollen nicht nur das Südliche Waldviertel neu entdecken, sondern sich auch auf die Spuren ihres eigenen Lebens machen. Viele haben das mit dem Lebensweg-TourenTAGEbuch – das die Wanderer seit der Eröffnung des Weges im Juni 2018 begleitet – schon gemacht. Ein hilfreicher Begleiter ist auch die Lebensweg-Wanderkarte, die erst kürzlich präsentiert wurde und an den Gemeindeämtern sowie Lebensweg-Partnerbetrieben (kostenlos!) abgeholt werden kann.

Die Wanderungen tragen dazu bei, die an der Strecke liegenden Gemeinden von ihren schönsten Seiten zu präsentieren und den Lebensweg ins Bewusstsein der Bevölkerung und der interessierten Wanderer von nah und fern zu rücken. Denn der Lebensweg ist mehr als nur ein Wanderweg. Er steht für die laufende Entwicklung des Südlichen Waldviertels.

Wir haben‘s in der Hand. Nämlich jeder Einzelne kann dazu beitragen, wie wir unser Zusammen-leben auf unserem persönlichen Lebensweg gestalten. Ein freundliches Grüßen, eine wertschät-zende Geste, ein wohlwollendes kurzes Gespräch – Kleinigkeiten – in den Mittelpunkt zu rücken, die den großen Unterschied ausmachen. Sich durch so „einfache“ Gesten den Tag zu verschönern und dadurch für ein besonderes Klima zu sorgen – das ist ein erstrebenswertes Ziel in der Lebensweg-Region.

Die Herzpunkte, welche im Lebensweg-TourenTAGEbuch beschrieben sind, sollen von allen Gemeinden nach und nach an den Schauplätzen mit individuell gestalteten Herzen markiert werden. So haben die Wanderer die Möglichkeit, von Herz zu Herz zu wandern. Auch bei der bevorstehenden Herbstwanderung gibt es schon einige Herzen zu bewundern.

Am Lebensweg- Wandertag, am 14. September, haben die Teilnehmer die Wahl, von Zeining bis Leiben (etwa 18 km) oder von Weiten nach Leiben (etwa 9 km) zu wandern.

Informationen über das genaue Programm erhält man unter: www.lebensweg.info/wandertag

Die 22 Gemeinden am Lebensweg Münichreith-Laimbach – Hofamt Priel – Nöchling – St. Oswald – Yspertal – Dorfstetten – Bärnkopf – Gutenbrunn – Martinsberg – Kirchschlag – Kottes – Albrechtsberg – Lichtenau – Sallingberg – Ottenschlag – Bad Traunstein – Pöggstall – Raxendorf – Weiten – Leiben – Artstetten/Pöbring – Maria Taferl

Lebensweg Herbstwanderung

Zeining (Gemeinde Raxendorf)
• 8.30 – 9 Uhr Ankunft der Wanderer (lange Strecke)
• 9 Uhr Gemeinsamer Abmarsch Zeining (lange Strecke ca. 18 km)
• Christbaumkulturen im Jauerlinggebiet – Präsentation auf Schautafeln
• Musikalische Verabschiedung
• Stärkung beim Nonnersdorfer Kreuz

Weiten
• 10.00 Uhr Führung: Im Sonnenuhrenhaus und im Sonnenuhrengarten „Sonne, Zeit & Ewigkeit“
• 10.30 – 11 Uhr Ankunft der Wanderer (kurze Strecke)
• 11 Uhr Gemeinsamer Abmarsch in Weiten (kurze Strecke ca. 9 km)
• Abordnung der Musikkapelle Weitental am Prangerplatz

Leiben
• ab 13.00 Uhr Ausklang beim Schloss Leiben
• Möglichkeit der Ausstellungsbesichtigung im Europaschloss Leiben Traktoren, Wagen, … im Landtechnikmuseum
• Gemütlicher Ausklang im Tavernen-Heurigen beim Schloss Leiben

 Infostand zum Lebensweg in allen drei Gemeinden

Für die Verpflegung der Wanderer sorgen die örtlichen Gastronomiebetriebe.
Bei jedem Wetter!
Teilnahme frei!

Shuttledienst zwischen den Gemeinden vorhanden!

Bildtext: Bereit für die Herbstwanderung (v. l.): Amtsleiterin Regina Steininger und Gemeinderat Johann Schmid (Weiten), Lebensweg-Initiator Dieter Juster, Bürgermeisterin Gerlinde Schwarz und Anton Hochstöger (Leiben), Bürgermeister Johannes Höfinger (Raxendorf) sowie Verein Lebensweg-Obmann Konrad Friedl. Fotocredit: Marktgemeinde Leiben

Aufgespürt in NÖ – Beitrag über Lebensweg

Am 23. August 2019 besuchte der Schriftsteller Alfred Komarek mit einem ORF-Fernsehteam 3 Lebenswegstationen, unter anderem auch  die Freizeitanlage Dorfstetten, welche am Lebensweg liegt. Die diesbezüglichen Beiträge werden voraussichtlich am 19. September 2019 um 19:00 Uhr in der Sendung NÖ Heute unter der Rubrik „Aufgespürt in NÖ“ ausgestrahlt.

Der aktuelle Bildungskalender ist da!

Der aktuelle Bildungskalender ist da! Im Bildungskalender der Lernenden Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau finden Sie Kurse, Vorträge, Seminare und Workshops zu den verschiedensten Themen.
Der Bildungskalender wird von den Bildungsanbietern der Region gemeinsam erarbeitet. Nehmen Sie sich etwas Zeit und machen Sie sich einen Überblick über das umfangreiche Angebot in der Region.

Neue Wanderkarte für den Lebensweg

Wandern, entspannen und die Lebenswegregion entdecken – mit der neuen Wanderkarte in Kombination mit dem TourenTAGEbuch kann der 260 Kilometer lange Lebensweg perfekt erkundet werden.

Der 260 Kilometer lange Lebensweg beschäftigt seit seiner Eröffnung im Mai des Vorjahres alle 22 Gemeinden des Südlichen Waldviertels, durch die er führt. Um den begeisterten Wanderern das Erleben auf dem Weitwanderweg noch zu bereichern, entwickelte der Verein Lebensweg gemeinsam mit Waldviertel Tourismus in den letzten Monaten eine umfangreiche Wanderkarte. Diese beinhaltet nicht nur alle Gemeinden, Kilometerzahlen, Herzpunkte und wichtige Adressen (Taxis, Ärzte, Apotheken, etc.) sondern ermöglicht auch einen Überblick über Gasthäuser, Nahversorger und Sehenswürdigkeiten. Der gesamte Weitwanderweg auf einen Blick: Die handliche Wanderkarte (Auflage: 17.500 Stück) ist demnächst in allen Lebensweg-Gemeinden erhältlich. „Für einen Wanderer ist es ganz entscheidend, dass er sieht, was er schon gegangen ist und was er noch vor sich hat“, betont die Wanderkarten-Verantwortliche Irene Kamleithner.

Ruhig wird es am Lebensweg ohnehin nie. „Wir sind noch lange nicht fertig. Im nächsten Jahr wollen wir etwa einen Wanderpass mit Wandernadel präsentieren“, informiert Vereinsobmann Konrad Friedl. Die nächste gemeinsame Lebensweg-(Herbst-)Wanderung findet am 14. September 2019 von Zeining (Gemeinde Raxendorf) über Weiten nach Leiben statt. Außerdem wird laufend an der Stationsentwicklung gearbeitet. Eine davon ist etwa das „Wohnzimmer im Freien“ in Bad Traunstein. „Der Lebensweg-Wanderer genießt es, in diesem Wohnzimmer am Fuße des Wachtsteins Rast zu machen. Wir haben zusätzlich Fragen zu unserem Lebensabschnitt als Inspiration am Wegesrand aufgeschrieben“, erzählt Angela Fichtinger, ehemalige Bürgermeisterin und Nationalrätin a.D. von Bad Traunstein.

Als „Leit-Wanderprojekt“ im Waldviertel bezeichnet Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer von Waldviertel Tourismus, das LEADER-Projekt Lebensweg. „Die Chancen und das Potenzial für den Lebensweg sind wirklich groß. Anfragen und Buchungen sind gestiegen und auch die TourenTAGEbücher verkaufen sich großartig“, lobt Schwarzinger das Projekt. Stolz ist auch Dieter Juster, Initiator des Lebenswegs, auf die Entwicklung rund um den Weg: „Wir wollen die Region sein, die eine Landesausstellung richtig nachhaltig genutzt hat. Ich denke, mit diesem nachhaltigen Kooperationsprojekt haben wir die Chance, dies durch gemeinsames kontinuierliches Tun auch Wirklichkeit werden zu lassen.“

Bild 1: Bei der Präsentation der Lebensweg-Wanderkarte (hinten, v. l.): Leaderregions-Obmann Dieter Holzer, Lebensweg-Initiator Dieter Juster, Verein Lebensweg-Obmann Konrad Friedl und Waldviertel Tourismus-Geschäftsführer Andreas Schwarzinger; (vorne, v. l.): Wanderkarten-Beauftragte Irene Kamleithner, Bürgermeisterin a.D. Angela Fichtinger und Bürgermeister Roland Zimmer.

Bild 2: Das Vorstandsteam vom Verein Lebensweg ist stolz auf die Wanderkarte (hinten, v. l.): Friedrich Fürst, Dieter Juster, Konrad Friedl, Manfred Hackl; (vorne, v. l.): Ingrid Kleber, Angela Fichtinger und Benno Sulzerger.

Bild 3: Der Verein Lebensweg sowie Bürgermeister und Lebensweg-Partner der 22 Gemeinden waren bei der Präsentation der Wanderkarte dabei.

Fotocredits: Anna Faltner/Leaderregion Projektkontakt: Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau Geschäftsführer Ing. Thomas Heindl

Die Wanderkarte Lebensweg ist in jeder Gemeinde im Südlichen Waldviertel kostenlos erhältlich!